By URL
By Username
By MRSS
Enter a URL of an MRSS feed
 
or

Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.Nach fünf Tagen mit Gewinnen musste der DAX am Donnerstag wieder etwas nach unten blicken. Die Vorgaben aus den USA und Asien waren schlecht. Dazu kamen noch die US-Konjunkturdaten am Nachmittag, die schlecht ausgefallen sind. Daher steht der DAX zum Handelsende bei 8.376 Punkten und einem Minus von 0,73 Prozent. Der MDAX geht mit 14.706 Punkten aus dem Handel und der TecDAX schließt bei 1.031 Punkten. Die Immobiliengesellschaft GSW hat im ersten Halbjahr zwei Drittel mehr verdient. Grund dafür: Zukäufe und höhere Mieteinnahmen. Die genauen Zahlen: der Konzerngewinn wächst in den sechs Monaten um fast 70 Prozent auf 42,5 Millionen Euro. Aufgrund des weiterhin prosperierenden Berliner Wohnungsmarktes hält der Vorstand an der Prognose für das Geschäftsjahr fest.Die weltweite Goldnachfrage geht zurück. Im zweiten Quartal liegt sie zwölf Prozent unter dem Niveau des Vorjahresquartals. Nach Aussage des World Gold Council (WGC) erreichte sie mit 856 Tonnen den niedrigsten Stand seit mehr als drei Jahren. Ursache waren Verkäufe börsengehandelter Fonds, die sich nach dramatischen Preisrückgängen von dem Edelmetall trennten. Preisstützend wirkte dagegen eine höhere private Nachfrage, besonders aus Asien. 2013 sei mit Abstand das schlimmste Jahr für den Goldmarkt gewesen, sagte der Direktor des World Gold Council.Trotz eines beachtlichen Gewinnzuwachses müssen die Mitarbeiter bei Cisco um ihre Jobs bangen. Das Management des US-Konzerns streicht 4.000 Stellen und damit fünf Prozent aller Arbeitsplätze. Konzernchef John Chambers will das Unternehmen durch kleinere Teams wendiger machen. Die Aktie fiel nachbörslich um annähernd zehn Prozent. Nur eine Stunde zuvor hatte Chambers bei der Vorlage der jüngsten Geschäftszahlen ein neuerliches Rekordgeschäft vermeldet.